Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Eine Ernährungsberatung und die entsprechende Therapie müssen sich nach Ihren individuellen Verdauungsproblematiken und Ihrem Therapiestadium richten, da die einzelnen Maßnahmen und Ziele ganz unterschiedlich sein können.

Ihre Krankenkasse kann Sie zu allen Fragen rund um das Thema Kosten und Erstattungsfähigkeit beraten und Sie auch an geeignete Ansprechpartner vermitteln.

Darüber hinaus können Sie sich an die folgenden Adressen wenden, um Informationen zum Thema Ernährung und zu qualifizierten Ernährungsfachkräften in Ihrer Nähe zu finden:

 

Bundesverband deutscher Ernährungsmediziner e. V. (BDEM)

www.bdem.de
Telefon: 0201 - 799 893 11

Verband der Oecotrophologen e. V. (VDOE)

www.vdoe.de
Telefon: 0228 - 289 220

Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM)

www.dgem.de
Telefon: 030 - 319 831 500 7

Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V.

www.netzwerk-net.de
Telefon: 0911 - 252 899 9

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)

www.dge.de
Telefon: 0228 - 377 660 0

Verband für Ernährung und Diätetik e. V. (VFED)

www.vfed.de
Telefon: 0241 - 507 300

Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD)

www.vdd.de
Telefon: 0201 - 946 853 70

Deutsche ILCO e. V.

www.ilco.de
Telefon: 0228 - 338 894 50

 

Quelle:
Broschüre „Ernährungstipps bei NET oder Akromegalie – Informationen für Menschen mit neuroendokrinen Tumoren oder Akromegalie“, Nicole Erickson, 3. Auflage 2018. Herausgeber: Novartis Pharma GmbH

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: