Wie gut sind NET behandelbar?

NET-Erkrankungen sind in vielen Fällen über viele Jahre gut behandelbar!

Das ist die zunächst wichtigste Botschaft für Sie. Dabei ist der Erfolg einer Behandlung vor allem davon abhängig, wie weit fortgeschritten die Erkrankung ist und ob der Tumor vollständig entfernt werden kann.


Arzt in blauem OP-Kittel von hinten. Arzt in blauem OP-Kittel von hinten.

Heilung durch Operation?

Hat der Ursprungstumor noch keine Metastasen gebildet, kann in vielen Fällen nach vollständiger Entfernung des Tumors sogar von Heilung gesprochen werden. Selbst, wenn bereits Metastasen vorhanden sind, wird so viel wie möglich vom Tumor und seinen Metastasen entfernt. Denn: Auch wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist, können die Symptome dadurch über einen langen Zeitraum gelindert werden.


 Offene Tür eines Arzneimittelschränkchens. Zu sehen sind Medikamentenfläschchen.  Offene Tür eines Arzneimittelschränkchens. Zu sehen sind Medikamentenfläschchen.

Was können zielgerichtete Therapien erreichen?

Tumoren, die nicht oder nur teilweise operativ entfernt werden können, werden meist mit Medikamenten behandelt. Dabei können moderne medikamentöse Therapien vielfach über lange Zeit hinweg das Tumorwachstum hemmen und die Symptome wirksam lindern. Viele Menschen mit NET führen daher über Jahre oder selbst Jahrzehnte ein Leben mit nur geringfügigen Beeinträchtigungen.

Möchten Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten bei NET lesen? Dann klicken Sie hier.


Quellen:
Broschüre „Leben mit neuroendokrinen Tumoren (NET)“, 2018. Herausgeber: Novartis Pharma GmbH

Zuletzt besucht am 14.06.2018:
https://idw-online.de/de/news638717
https://www.karzinoidtumore.de/therapie/operation.html
https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/weitere-krebsarten/neuroendokrine-tumoren/diagnose-therapie-prognose.html